nordsee \ dünen \ meeresrauschen \ blauer himmel \ erste sonnenstrahlen \ freunde ringsherum.
mehr braucht man doch gar nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

9. November 2010

 

in wirklichkeit arrangiert man sich mit seinem leben
wie es nun einmal ist.
und würde man ein andres nehmen,
gäbe es auch dort etwas, was man vermisst.
09November2010

9. November 2010

die tage verwehen.
bunt fallen sie von den bäumen.
gestern noch wagten sie zu träumen.
doch nun können sie ihr ende schon sehen.
03November2010

 

winter lights

24. Februar 2009

 

img_3971_ 

…aber eigentlich sollte man im Winter keine Photos draussen machen. Ist viel zu kalt!

alltagsgeplänkel #1

24. Februar 2009

Ich stehe an der Kasse einer Tankstelle, um zu bezahlen.
Hinter mir ein weiterer Kunde.
Der Kassierer ist vermutlich türkischer Abstammung.
Der Tankstellenchef kommt rein, nachdem er draussen zwei Kunden mit dunkler Hautfarbe bedient hat.
Brüllt der Mann hinter mir so zu ihm: „Ey, was sind’n das für Ölaugen?“

1. Dezember 2008

Schneeflöckchen, Weißröckchen,
wann kommst Du geschneit?
Wohnst hoch in den Wolken,
Dein Weg ist so weit.

img_2770_klein

img_2864_klein

 

FRENGLISH

17. September 2008

Heute an einem Almera zu lesen:

„NISSAN Made in Qualité“

dankesagen, mal anders

10. September 2008

Kollegengeplänkel #6

10. September 2008

Kollege A. schreibt ne E-Mail an Kollege aus JP: „…englishblablabla…Wie sollen die Griechen vorgehen? Besser so oder so…?“
Antwort des Kollegen aus JP so: „Yes, if they hope!“

Nordseeluft einatmen

29. August 2008

Nordseeluft einatmen.
Alltag ausatmen.

Beine vom salzigen Wasser umspülen lassen.
Sand und Muscheln unter den Füßen spüren.

In die Weite des Himmels und des Meeres blicken.
Sich immerhin so frei, wie der bunte Drachen im Wind fühlen.