Keine Angst

29. Oktober 2007

Hast du ein wenig
Platz in deinem Herzen übrig?
Es sieht so groß aus –
auf den ersten Blick.

Keine Angst,
ich mache mich nicht breit,
bin auch nicht aus auf Ewigkeit;
mir genügt deine Zärtlichkeit.

Oder hast du keine Zeit
für die zeitlosen Stunden und Momente,
von denen das Leben lebt?
Hans Kruppa

4. Oktober 2007

Ich wohne in einer Spielstraße.
Das bedeutet: Man darf hier nur Schritttempo (neue Rechtschreibreform!) fahren.
Ich habe mal gelernt: Ersten Gang einlegen und ohne Gas zu geben -also im Standgas- fahren.

Das mache ich auch (fast) immer. Das nervt aber viele Leute.
Warscheinlich (fast immer) jeden, der hinter mir her fahren muss.

Letzte Woche hat mich dann ein Frau angehupt.
Da habe ich angehalten und bin ausgestiegen.
Ich so: Haben Sie mich angehupt?
Sie so (Blökton): Wenn Sie was suchen, dann fahren Sie doch rechts ran!
Ich so (mit dem Finger auf mein 10m entferntes Haus zeig): Ich wohne da drüben, ich suche hier nix. Dies ist eine Spielstraße, da darf man nur Schrittgeschwindigkeit fahren.
Sie so (noch immer Blökton): Aber Sie bleiben ja gleich stehen!
(Ich glaube tatsächlich, nachdem ich bemerkt habe, dass die gedrängelt hat, bin ich noch langsamer geworden und vermutlich wirklich im Standgas gefahren…)
Ich so (freundlich belehrend, die Frau war Mitte 50): Hier gibt es keine Bürgersteige, die Leute müssen auf der Straße gehen und Kinder könnten hier auf die Straße laufen.
Sie so (blök, blök): Ich würde schon kein Kind überfahren, da könnte ich noch rechtzeitig bremsen!
Ich so: Ich halte mich nur an die Verkehrsregeln. (…dieses eine Mal…)
Sie so (kurbelt Ihre Scheibe wieder hoch): Ja ja…grummel, grummel, grmfp…(doofe Kuh! … hat sie bestimmt gedacht.)